Pleite

* * *

plei|te ['plai̮tə]:
in der Wendung pleite sein (ugs.), pleite werden (ugs.):
1) (als Geschäftsmann, Unternehmen) über keine flüssigen Geldmittel mehr verfügen und daher zahlungsunfähig sein, werden:
er ist mit seinem Unternehmen pleite.
Syn.: bankrott sein, bankrott werden.
2) (scherzh.) kein Geld mehr haben:
ich kann nicht mit ins Kino, ich bin pleite.

* * *

plei|te 〈Adv.; nur adv. u. präd.; Kleinschreibung in Verbindung mit den Verben „sein“, „bleiben“, „werden“〉 \pleite sein zahlungsunfähig, bankrott sein (Firma) ● ich bin (völlig) \pleite 〈umg.〉 ich habe kein Geld mehr; →a. Pleite

* * *

plei|te :
in der Verbindung p. sein (ugs.: 1. [als Geschäftsmann, Firma] über keine flüssigen Geldmittel mehr verfügen, finanziell ruiniert, bankrott sein. 2. scherzh.; augenblicklich über kein Bargeld verfügen; vorübergehend mittellos sein).

* * *

Pleite
 
[jiddisch plejte »Flucht (vor Gläubigern)«, von hebräisch pĕleṭạ̈ »Flucht«], umgangssprachlich für: 1) Bankrott; 2) Fehlschlag, Reinfall.
 

* * *

Plei|te, die; -, -n [aus der Gaunerspr. < jidd. plejte = Flucht (vor den Gläubigern, Entrinnen); Bankrott < hebr. pĕleṭạ̈ = Flucht, Rettung] (salopp): 1. Zustand der Zahlungsunfähigkeit; Bankrott: nach der P. machte er mit dem Geld seiner Frau ein neues Geschäft auf; das Unternehmen steht kurz vor der P.; *P. machen/gehen, eine P. schieben (ugs.; zahlungsunfähig werden): der Laden geht bald P.; er ... baute mit den anspruchslosen Arbeitskräften in den leer stehenden Fabrikhallen P. gegangener Betriebe nach und nach ein Stahl- und Walzwerk auf (Prodöhl, Tod 122). 2. Misserfolg, ↑Reinfall (b), Fehlschlag: das Fest war eine große, völlige P.; hoffentlich wird, gibt das keine P.!; Dieser Aufsatz ... ist mir völlig danebengegangen, eine echte P. (Kempowski, Immer 108).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pleite — Pleite …   Deutsch Wörterbuch

  • Pleite — steht umgangssprachlich für: Insolvenz, Zahlungsunfähigkeit Insolvenzverfahren (bzw. Konkurs oder Konkursverfahren in Österreich und in der Schweiz), siehe Insolvenzrecht (Deutschland) Insolvenzrecht (Österreich) Insolvenzrecht (Schweiz) Bankrott …   Deutsch Wikipedia

  • Pleite — gehen: Bankrott machen; Pleite aus hebräisch ›peleta‹ = Entrinnen, Rettung; in der Bedeutung ›Bankrott‹ ist ursprünglich die Flucht vor der Schuldhaft gemeint, die dem Zahlungsunfähigen droht. Das Wort erscheint zuerst in der Mitte des 19.… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Pleite — Sf std. stil. (19. Jh.) Entlehnung. Aus dem Rotwelschen übernommen (dort ist im 18. Jh. belegt Blede machen für durchgehen, entfliehen ). Aus wjidd. pleite Bankrott; fort, weg aus hebr. pelēṭā(h) Rest, Überbleibsel; Rettung, Entrinnen , spät auch …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • pleite — Pleite, pleite …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • pleite — Pleite, pleite …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • Pleite — »Zahlungsunfähigkeit, Bankrott; Reinfall (ugs.)«: Das aus der Gaunersprache stammende, im 19. Jh. in die Umgangssprache gelangte Wort geht auf hebr. pĕleṭạ̈ »Flucht, Rettung« zurück (jidd. pleto »Flucht, Entrinnen; Bankrott«). Die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • pleite — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • bankrott • am Ende • in die Brüche gegangen • mit Eis Bsp.: • Ihre Firma ist bankrott. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Pleite [1] — Pleite, Fahrzeug, s. Playte …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pleite [2] — Pleite, im Jüdisch Deutschen soviel wie Bankrott; daraus entstanden: »flöten (verloren) gehen«. Manche leiten P. ab vom hebr. pleta, »das aus einer Niederlage Gerettete«, andre dagegen vom span. pleito (de acreedores), »Rechtshandel der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pleite — (jüd. deutsch), s.v.w. bankrott …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.